Über uns

Unsere Selbsthilfegruppe ist offen für alle Erwachsenen mit einer Autismus-Spektrum-Diagnose (Asperger-Syndrom, hochfunktionaler frühkindlicher Autismus [Kanner-Syndrom], hochfunktionaler atypischer Autismus) oder einem entsprechenden begründeten Verdacht, die selbständig leben oder zumindest ohne Begleitung zu den Treffen kommen können.
Wir sind unabhängig und nicht als Verein organisiert, d.h. es gibt keine registrierten Mitglieder und es werden keine Mitgliedsbeiträge erhoben.

Die Treffen finden jeweils am 3. Samstag im Monat von 18:00 bis 20:00 im Heidelberger Selbsthilfebüro statt: http://www.selbsthilfe-heidelberg.de/heidelberger-selbsthilfebuero/kontaktdaten/
Für die Nutzung der Räumlichkeiten fallen Kosten von 1 Euro pro Person und Treffen an (symbolischer Beitrag zur Raummiete, geht an das Selbsthilfebüro). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Betroffene – keine Angehörigen oder Fachpersonen. Eine Moderation erfolgt nur insoweit, daß jedem Teilnehmer die Möglichkeit eingeräumt wird, sich und seine Anliegen einzubringen.

Zusätzlich zu den Treffen werden gelegentlich (in mehr als der Hälfte der Monate) Spieleabende (im Selbsthilfebüro, Kosten 1 Euro pro Person und Abend, s.o.) oder andere gemeinsame Freizeitaktivitäten (Ausflüge, essen gehen, …; die Kosten hierfür sind i.d.R. von jedem selbst zu tragen) unternommen – je nachdem, was von den Teilnehmern vorgeschlagen und was von der Mehrzahl der Teilnehmer gewünscht wird. So waren wir beispielsweise bereits im Luisenpark Mannheim, im SeaLife Speyer und im Hochseilgarten Wiesloch.

In Zukunft möchten wir außerdem 1-2 öffentliche Expertenvorträge pro Jahr anbieten, dieses Jahr voraussichtlich am 26. Oktober und nächstes Jahr am 29. März. Genaueres hierzu werden wir rechtzeitig bekanntgeben.